News

 

 

Ab 1. Mai 2014: Neues Punktesystem

Von 18 auf acht Punkte: Ab 1. Mai tritt das neue Punktesystem in Kraft. Nun ist der Führerschein nicht mehr nach 18 Punkten weg, sondern schon bei acht. Bei schweren Verstößen gegen die Verkehrsregeln erhält der Fahrer allerdings nicht mehr wie bisher ein bis sieben Punkte. Das neue Modell sieht nur noch die Vergabe von bis zu drei Punkten vor. Nach vier bzw. fünf angesammelten Punkten bekommt der Fahrer eine schriftliche Ermahnung, bei sechs bzw. sieben Punkten folgt die Verwarnung. Eine wichtige Änderung betrifft auch die Tilgung der gesammelten Punkte. Mit der Reform verjährt jeder Verstoß für sich selbst, neue Punkte verlängern die Frist nicht.

Ab 1. Juli 2014: Pflicht für Warnwesten

Auch bei der Ausrüstung der Fahrzeuge gibt es Änderungen. So müssen Pkws und Lkws ab 1. Juli Warnwesten mit an Bord haben. Das gilt nicht für Motoradfahrer. Die Warnwesten sollen helfen, die Beteiligten bei einer Panne oder einem Unfall schneller und besser zu sehen. Der TÜV Nord rät: "Auch wenn in Deutschland nur eine Warnweste pro Fahrzeug vorgeschrieben ist empfehlen wir, für alle Fahrzeuginsassen eine Warnweste im Innenraum mitzuführen. In einigen Ländern ist dies sogar gesetzlich vorgeschrieben." Die Westen müssen der Norm EN 471 entsprechen. Diese Norm legt unter anderem die Farbe fest: Die Westen dürfen nämlich nur gelb, orange oder rot-orange sein. Zudem muss sie zwei reflektierende Streifen auf der Vorder- und Rückseite haben.

Seit Anfang 2014: Neue Regelung zu Verbandkästen

Schon lange Pflicht ist hingegen der Verbandkasten. Doch seit Beginn des Jahres wurden seine Bestandteile aktuellen notfallmedizinischen Erkenntnissen angepasst. Seitdem gilt eine neue DIN-Norm 13164 für Verbandkästen. Neu aufgenommen wurden ein Pflasterset und Hautreinigungstücher. Das 14-teilige Pflasterset besteht aus Pflasterstreifen, Fingerstrips und Fingerkuppenverbände. Auch zwei einzeln verpackte Reinigungstücher und ein Verbandspäckchen für Kinder sind jetzt Pflicht. Gestrichen wurden hingegen folgende Produkte:

  • 1 Verbandpäckchen M
  • 1 Verbandtuch BR
  • 4 Stück Wundschnellverband DIN 13019-E 10 x 6
  • die Verwendung von Mullbinden als Alternative für Fixierbinden

Alte Verbandkästen dürfen noch bis zum Ablauf des Verfallsdatums verwendet werden.

 

 

 

Wir machen mobil - Moped-Führerschein mit 15!

 

Ab 1. Mai 2013 können Jugendliche in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bereits mit 15 Jahren den Moped-Führerschein machen. Nähere Informationen erhaltet ihr bei uns in der Fahrschule.


 Ab dem 19.01. 2013 werden neue Fahrerlaubnisklassen eingeführt.

Ab diesem Zeitpunkt haben die Führerscheine nur eine begrenzte Gültigkeit von 15 Jahren. Die neuen Fahrerlaubnisklassen  findet ihr unter unserer Rubrik Führerscheinklassen

 

Nach Ablauf der Frist muss der Führerschein neu beantragt werden, wobei aber keine neue Prüfung nötig ist.